Foto: Helmut Gross

Die Kirchenkreissozialarbeit ist umgezogen

Pressemitteilung 04. Juni 2021

Für die Hilfe und Unterstützung von Kirchenkreissozialarbeiterin Beate Engelberth gibt es ab sofort eine neue Adresse: Die Kirchenkreissozialarbeit im Ev.-luth. Kirchenkreis Bremerhaven ist seit dem 1. Mai in den barrierefrei erreichbaren Räumen der Lukaskirchengemeinde in der Louise-Schroeder-Straße 1 zu finden. Der neue Ort stellt eine Zwischenstation dar, bevor die Kirchenkreissozialarbeit nach Geestemünde umziehen kann.

„Ich bin froh über den neuen Ort, die Erreichbarkeit ist hier einfach besser“, sagt Beate Engelberth. „Hoffentlich können alle sich schnell an die neue Adresse gewöhnen. Es ist nur vorübergehend, bevor die Kirchenkreissozialarbeit dann in Geestemünde angesiedelt wird, in der Nähe der Superintendentur und des Kirchenamts, das ist einfach am sinnvollsten.“ Die Räume der Lukaskirchengemeinde bieten im Unterschied zum alten Standort in der Eichendorffstraße einen barrierefreien Zugang, d.h. sie sind auch für Menschen, die einen Rollstuhl oder Rollator nutzen, und für Eltern mit Kinderwagen gut zu erreichen. Ein Aushang am alten Standort weist auf die neue Adresse und die neue Telefonnummer 0471-30058424 hin.

Die soziale Arbeit im Kirchenkreis Bremerhaven ist vielfältig. Im Gemeindehaus an der Lukaskirche gibt es dienstags und donnerstags von 11 bis 13 Uhr eine Ausgabestelle der Tafel (Träger: Volkshilfe e.V.), auch in Grünhöfe gibt es eine Lebensmittelausgabe (donnerstags ab 12 Uhr im Familienzentrum in der Braunstr. 10). Wer Hilfe bei finanziellen Problemen und Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen auf staatliche Leistungen sucht, kann sich an Beate Engelberth wenden. Die Kirchenkreissozialarbeit ist außerdem die einzige Beratungsstelle in Bremerhaven, die die Beratung und Vermittlung von Kurmaßnahmen für Mütter und Väter, Mutter-Kind-Kuren und Vater-Kind-Kuren anbietet. Weitere Informationen über die Kirchenkreissozialarbeit sind hier zu finden.