Foto: Helmut Gross

Ostern 2021: Online-Angebote und Präsenzgottesdienste

Pressemitteilung 30. März 2021

Aufgrund der aktuellen Situation stellen die Gemeinden im Ev.-luth. Kirchenkreis Bremerhaven zu Ostern Online-Angebote bereit. Für alle, denen es wichtig ist, wird es aber in mehreren Kirchen auch Präsenzgottesdienste geben. Anmeldungen für die Präsenzgottesdienste sind in den Gemeindebüros, bei den Pfarrämtern und in vielen Gemeinden auch über die Website gottesdienst-besuchen.de möglich, dort kann gezielt nach dem Stichwort „Bremerhaven“ gesucht werden.

Die Nordregion bietet am Gründonnerstag um 18 Uhr ein Tischabendmahl an, das zu Hause u.a. per Zoom miterlebt werden kann. Wer per Zoom mitfeiern möchte, kann den Link per E-Mail an das Gemeindebüro (gb-nord.bremerhaven[at]evlka.de) anfordern. Weitere Online-Angebote zu Karfreitag und Ostern sind u.a. auf dem YouTube-Kanal der Johanneskirchengemeinde zu finden.

Die Dionysiuskirchengemeinde Lehe veranstaltet am Ostersonntag um 10 Uhr einen zwanzigminütigen Zoom-Gottesdienst "Ostern live aus der Alten Kirche". Der Einladungslink steht ab Karfreitag auf der Homepage der Gemeinde www.dionysiusgemeinde-lehe.de.

Die Kreuzkirchengemeinde stellt auf www.kreuzkirche-bremerhaven.de ein Online-Angebot bereit.

Auf der Website www.marien-christuskirche.de werden Videoandachten und Mitschnitte aus den Ostergottesdiensten der Marien- und Christuskirchengemeinde bereitgestellt. Hier sind u.a. Videoandachten mit Musik aus dem Kreiskantorat und auch ein Online-Gottesdienst für Familien zu finden.

Die Emmauskirchengemeinde bietet auf www.zuhausekirche.de ein Online-Angebot an, u.a. mit einem Zoom-Abendmahl am Gründonnerstag um 19 Uhr, einem Zuhause-Gottesdienst am Ostersonntag um 17 Uhr und einem Angebot für Kinder am Ostermontag um 17 Uhr.

Von der Kirchengemeinde Wulsdorf werden zu Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern Videogottesdienste auf die Website der Gemeinde www.kirchengemeinde-wulsdorf.jimdo.com gestellt sowie in Papierform bei den Kirchen ausgehängt.

„Ostern feiern wir den Weg heraus aus dem Leiden hin zum Leben“, sagt Superintendentin Susanne Wendorf-von Blumröder. „Das ist gerade in schwierigen Zeiten ein Zeichen der Hoffnung. Die Gottesdienste werden in kleinen Gruppen mit ausreichend Abstand und gutem Hygienekonzept gefeiert. Aber schauen Sie auch die Online-Angebote für Zuhause an.“

Eine Übersicht über alle Online-Angebote und alle Präsenzgottesdienste ist hier zu finden.