Foto: Helmut Gross

Frauenmahl am 29.10. in Bremerhaven – und überall

Veranstaltung 28. September 2021

Start: 29.10.2021, 18:00 Uhr

Ende: 29.10.2021, 21:30 Uhr

Frauenmahl einmal anders

• ein festliches Menü genießen – nicht nur in der Kirche
• an vielen Tischen in Bremerhaven und in ganz Niedersachsen
• alle digital miteinander verbunden
• klugen Frauen zuhören und miteinander ins Gespräch kommen

Herzliche Einladung

Sie können teilnehmen:
1) präsent und analog in der Dionysiuskirche
oder
2) als Gastgeberin bei Ihnen zu Hause für eine kleine Frauenrunde oder auch alleine oder zu zweit (digital und zeitgleich verbunden mit dem Geschehen in der Dionysiuskirche).

Die Gastgeberinnen erhalten von uns die Rezepte für das Drei-Gänge-Menü und weitere „Zutaten“ für Ihren „Frauenmahltisch“. Per Mail erhalten alle angemeldeten Frauen rechtzeitig weitere Informationen und den Link, damit Sie sich am 29. Oktober per Zoom mit der kleinen Festtafel in der
Dionysiuskirche in Bremerhaven verbinden können.

Wie verändert der Zugang zu Bildung die Möglichkeit von Frauen und Mädchen, ihren persönlichen Lebensweg selbst zu bestimmen?
Was braucht es, damit ihnen gesellschaftliche Teilhabe wirklich möglich ist?
Welche Formen von Bildung sind nötig, um Frauen und Mädchen zu ermächtigen?

Mit dem Frauenmahl lebt die protestantische Kultur der Tischreden wieder auf. Bei einem Drei-Gänge-Menü geben die Rednerinnen Impulse zum Thema und regen an zu Austausch und Gespräch an der festlich gedeckten Tafel in der Dionysiuskirche Bremerhaven-Lehe und den digital verbundenen Gastgeberinnen-Tischen in ganz Niedersachsen.

Es laden ein: Susanne Wendorf-von Blumröder, Superintendentin des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Bremerhaven; Susanne Decker-Michalek, Referentin für die Arbeit mit Frauen im Sprengel Stade (Frauenwerk); Susanne Paul, Landespastorin für die Arbeit mit Frauen (Frauenwerk); Sonja Domröse, Pressesprecherin und Theologische Referentin Sprengel Stade

Wir erwarten als Tischrednerinnen in Bremerhaven:

Sonja Domröse, Pastorin und Kommunikationsmanagerin, Theologische
Referentin im Sprengel Stade
„Sprache ist mein Glück“ – Frauen und Bildung im Reformationszeitalter

Prof. Dr. Melanie Kubandt, Juniorprofessorin für Gender und Bildung, Universität Vechta, digital
Geschlechtergerechtigkeit von Anfang an?! Frühkindliche Bildung im Fokus

Ulrike Dökel, Verband Deutscher Unternehmerinnen, Landesverband Bremen
Verbesserte strukturelle Rahmenbedingungen für weibliches Unternehmertum

Clara Friedrich, Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF), Bremerhaven
Mit Bildung zur Chancengleichheit? Was wir lernen und verlernen müssen

Musik: Jugendchor Bremerhaven, Leitung Kreiskantorin Eva Schad
Vivian Glade

Technik: Vivian Glade, Kopp hoch!

 

Termin: 29. Oktober 2021, 18.00 bis 21.30 Uhr
Ort: Dionysiuskirche-Lehe (Alte Kirche), Lange Straße, Ecke Eisenbahnstraße, 27576 Bremerhaven
oder bei Ihnen zu Hause oder anderswo
Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos. Einige Zutaten müssen die Gastgeberinnen eigenständig besorgen.
Anmeldung: bis 15. Oktober
E-Mail: rubarth[at]kirchliche-dienste.de
Fon: 0511 1241-547