Foto: Helmut Gross

Frauenmahl am 29.10. in Bremerhaven – und überall

Veranstaltung 08. September 2021

Start: 29.10.2021, 18:00 Uhr

Ende: 29.10.2021, 21:30 Uhr

Am 29. Oktober von 18 bis 21.30 Uhr feiern wir in Bremerhaven ein Frauenmahl und wir laden Sie in Ihrer Gemeinde ein dabei zu sein.

Das Thema:
„Frauen.Macht.Worte“

Wie verändert der Zugang zu Bildung die Möglichkeit von Frauen und Mädchen, ihren persönlichen Lebensweg selbst zu bestimmen?
Was braucht es, damit ihnen gesellschaftliche Teilhabe wirklich möglich ist?
Welche Formen von Bildung sind nötig, um Frauen und Mädchen zu ermächtigen?

Sie können dabei sein – bei sich zu Hause oder im Gemeindehaus.
Wir laden Sie ein, dabei zu sein, ohne nach Bremerhaven zu fahren.

Zwei Möglichkeiten dazu gibt es:

Sie laden eine Runde von Frauen am 29.10. zu sich nach Hause ein oder Sie planen eine Teilnahme im Gemeindehaus.

Von uns bekommen Sie das Rezept für das Drei-Gänge-Menü, das wir auch in Bremerhaven essen. Im Paket sind auch ein paar andere „Zutaten“ für den Abend.

Sie brauchen dann noch einen Laptop, ein Tablet oder ein Smatphone, mit dem Sie sich über den zoom-Link, den Sie von uns bekommen, einwählen.
Und dann feiern wir zusammen – in Bremerhaven und anderswo.
Das Frauenmahl:

Mit dem Frauenmahl lassen wir die protestantische Kultur der Tischreden wieder aufleben.

Beim gemeinsamen Essen geben vier Rednerinnen Impulse zum Thema und regen an zu Austausch und Gespräch an der festlich gedeckten Tafel in der Dionysiuskirche Bremerhaven-Lehe und den digital verbundenen
Gastgeberinnen-Tischen in ganz Niedersachsen.

Die Rednerinnen:
Sonja Domröse, Pastorin und Kommunikationsmanagerin, Theologische Referentin im Sprengel Stade
Ulrike Dökel, Verband Deutscher Unternehmerinnen, Landesverband Bremen
Clara Friedrich, Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF), Bremerhaven
Prof. Dr. Melanie Kubandt, Juniorprofessorin für Gender und Bildung, Universität Vechta

Die Anmeldung:
Wenn Sie dabei sein wollen, melden Sie sich bis zum 15.Oktober unter rubarth[at]kirchliche-dienste.de an. Die Teilnahme ist kostenlos.
Und wenn Sie Fragen haben: Unter 0511-1241547 gibt Dorothea Rubarth Ihnen Antworten!