Foto: Helmut Gross

Kirchenkreissozialarbeit

Die Dienststelle für Kirchenkreissozialarbeit ist eine Einrichtung des Ev.-luth. Kirchenkreises Bremerhaven und ergänzt die diakonische Arbeit der Kirchengemeinden.

Sie ist für viele Menschen eine Anlaufstelle in großer Not.

 

Allgemeine Sozialberatung
Und jetzt?

Sie durchleben eine schwierige Zeit und wissen nicht wie es weitergehen soll?  Sie haben schon alles versucht, keine Idee mehr? So etwas passiert und kennt wohl jeder.

Menschen geraten in kritische Situationen, in denen sie selbst nicht weiterwissen, die ausweglos erscheinen. Dann ist es gut sich professionelle Hilfe zu holen. Als Kirchenkreissozialarbeiterin biete ich im Rahmen der Allgemeinen Sozialberatung fachlich qualifizierte Hilfe und Begleitung.

Ich nehme mir Zeit für Sie und Ihre ganz persönlichen Sorgen und Nöte. Das Gespräch eröffnet die Möglichkeit, eigene Ideen zur Herangehensweise und Bewältigung Ihrer Schwierigkeiten zu entwickeln.

Ich biete Ihnen

  • Fachlich qualifizierte Information und Beratung
  • Zeit zur Klärung Ihrer persönlichen, familiären und sozialen Schwierigkeiten
  • Hilfe bei der Überwindung materieller Notsituationen
  • Unterstützung bei der Antragstellung auf Sozialleistungen (z.B. beim Ausfüllen von Formularen, der Kontaktaufnahme zu Behörden und der Durchsetzung gesetzliche Ansprüche)
  • Informationen über und Vermittlung von weitergehenden Hilfen anderer Beratungsstellen und Einrichtungen oder zu Selbsthilfegruppen

Die Beratung ist vertraulich, kostenfrei und an keine Religion gebunden. Sie kann von allen Menschen Bremerhavens in Anspruch genommen werden.

 

Kurenberatung und -Vermittlung
Der Akku ist leer!

Sie fühlen sich erschöpft und stark belastet durch die täglichen Anforderungen, die das Familienleben so mit sich bringt? Ihre körperlichen Beschwerden häufen sich?  Damit sind Sie nicht allein.

Viele Mütter und Väter stoßen aufgrund von Daueranforderungen und Stress an ihre Belastungsgrenze.

Wenn alles zu viel wird, kann eine Auszeit helfen.

Eine Kurmaßnahme bietet die Chance wieder Kraft zu gewinnen, etwas für die eigene Gesundheit zu tun und mit Abstand aus dem häuslichen Umfeld neue Perspektiven für die Bewältigung des Alltags zu entdecken.

Als anerkannte Beratungsstelle des Müttergenesungswerkes informiere ich über

  • Müttergenesungskuren und Kuren für pflegende Angehörige
  • Kuren für Mutter und Kind
  • Kuren für Vater und Kind

Ob Sie gemeinsam mit Ihrem Kind an einer Kurmaßnahme teilnehmen möchten oder sich für eine Mütterkur ohne Ihr Kind entscheiden: Ich unterstütze Sie gerne bei der Beantragung Ihrer Kur, einer für Sie geeigneten Klinik und in einem möglicherweise notwendigen Widerspruchsverfahren.

Zur Sicherung des Kurerfolges biete ich nach durchgeführter Kurmaßnahme Nachsorgegespräche an.


Hinweis:
Aufgrund der Corona Pandemie findet zurzeit keine offene Sprechstunde statt. Vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin.

  • Wenn Sie Symptome haben wie Fieber, trockenen Husten und Erschöpfung, verschieben Sie bitte Ihren Termin.
  • Bringen Sie bitte eine Mund-Nasen-Bedeckung  zum Beratungstermin mit. (selbstgenähter Mundschutz möglich)
  • Erscheinen Sie bitte nach Möglichkeit nicht zu früh oder zu spät zum Termin.
  • Bringen Sie bitte keine Kinder mit in die Beratung.
  • Zur möglichen Nachverfolgung von Infektionsketten, werden Ihre Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer und Datum des Besuches) erfasst.

Vielen Dank für Ihre Rücksichtnahme.
Bleiben Sie gesund!

Kontakt

Dipl.-Sozialarbeiterin
Beate Engelberth
Eichendorffstraße 14
27576 Bremerhaven-Lehe
Telefon: 04 71 | 3 91 46 67
Telefax: 04 71 | 3 91 46 68
E-Mail: beate.engelberth[at]evlka.de