Foto: Helmut Gross

Weitere Infos zum Umgang mit dem Coronavirus im Kirchenkreis Bremerhaven

Pressemitteilung 16. März 2020

Der Ev.-luth. Kirchenkreis Bremerhaven hat am 13. März die ersten Beschlüsse zum Umgang mit dem Coronavirus auf den Weg gebracht. Bis einschließlich 19. April sind so alle Gottesdienste, Andachten, Konzerte und Fahrten abgesagt worden. Weiterhin ist jetzt Folgendes beschlossen worden:

Wenn Taufen und Trauungen schon geplant sind, können sie zum geplanten Termin stattfinden, aber nur unter Berücksichtigung der Hygienemaßnahmen. Trauerfeiern finden in der Kapelle oder der Kirche im engen Familienkreis oder in verkürzter Form auf dem Friedhof statt. Ob und wann und in welcher Form Konfirmationen gefeiert werden können, wird zur Zeit im Austausch mit den Familien noch beraten.

Die meisten Kirchengemeinden halten ihre Kirchen für persönliche Andacht und Gebet geöffnet. Die Pastorinnen und Pastoren möchten weiterhin Kontakt zu den Menschen halten. Sie stehen weiterhin für Gespräche zur Verfügung, v.a. telefonisch. Zu hohen Geburtstagen und bei Ehejubiläen wird nicht mehr durch persönlichen Besuch, sondern per Brief oder am Telefon gratuliert. Gemeindegruppen werden bis zum 19. April abgesagt. Die Gemeindebüros werden voraussichtlich geöffnet bleiben, sollten aber möglichst nur nach telefonischer Rücksprache betreten werden. Aktuelle Infos werden über die Schaukästen der Gemeinden und die Website des Kirchenkreises (www.kirchenkreis-bremerhaven.de) verbreitet. Hier werden auch neue Gottesdienstformen, v.a. für die Karwoche und die Osterzeit, und Impulse für die private Andacht zu Hause angeboten. Für Rückfragen und persönliche Anliegen stehen alle Pfarrämter und die Superintendentur zur Verfügung.