Foto: Helmut Gross

Andacht Mai 2010

05. Mai 2010

Wie im Himmel

Wie im Himmel - das wäre schön! Wenn es immer Frühling wäre, man könnte jeden Abend auf dem Balkon oder im Garten sitzen.

Das Leben wäre leicht und unbeschwert. Man könnte Zuckerkuchen essen ohne dick zu werden. Niemand wäre mehr einsam, und die Welt wäre endlich eine heile Welt. Ach, wie schön wäre es im Himmel.

Jesus ist in den Himmel aufgefahren - und uns läßt er hier! Da könnte man ja durchaus neidisch oder wütend werden, je nach Temperament. Denn unsere Welt ist eben nicht wie im Himmel. Manche Liebe, die verliebt im siebten Himmel begonnen hat, endet in einem höllischen Rosenkrieg. Mancher Traum, der uns in die Freiheit über den Wolken entführt, stürtzt krachend zu Boden. Läßt Gott uns einfach so allein und macht sich ein schönes Leben im Himmel?

Himmelfahrt bedeutet, dass Jesus seine Herrschaft im Himmel beginnt. Und das tut er für uns! So wie der Himmel immer über uns ist, so ist auch Gottes Versprechen jeden Tag mit uns: Er läßt uns auch auf der Erde nicht allein. Und eines Tages wird es sein wie im Himmel. Jesus ist nur vorangegangen, um den Weg zu bahnen.

Pastor Lars C. Langhorst