Sie haben die Liebe Ihres Lebens gefunden und möchten sich das Eheversprechen in der Kirche geben.

Die evangelische Trauung ist ein "Gottesdienst anlässlich einer Eheschließung". Rechtlich entscheidend ist das Jawort auf dem Standesamt, denn die Ehe, so hat es Martin Luther formuliert, ist ein "weltlich Ding".

Andererseits aber bezeichnet Luther die Ehe aber durchaus als "nicht von Menschen erdichtet oder gestiftet", als einen "Stand, vor Gott angenehm und gesegnet". Deshalb ist es auch in der evangelischen Kirche üblich, einen Gottesdienst anlässlich der Eheschließung zu feiern. In diesem Gottesdienst legen die beiden Partner ihr Bekenntnis zueinander noch einmal ab - diesmal "vor Gott und der Gemeinde". Und ihnen wird für ihre Ehe der Segen Gottes zugesprochen. Nach diesem Verständnis richtet sich auch der Ablauf der Trauung.

Getraut werden Mann und Frau, Frau und Frau, Mann und Mann - alle Paare, die ihr Leben miteinander teilen wollen.

Wer sich kirchlich trauen lassen will, sollte möglichst rechtzeitig im Pfarramt einen Termin vereinbaren. Die Pastorin/der Pastor wird das Paar dann in zeitlicher Nähe zur geplanten Trauung zu einem Gespräch einladen. Dort werden die Einzelheiten besprochen, der Ablauf des Gottesdienstes, persönliche Wünsche und Vorstellungen können zur Sprache kommen. Eine Trauung kann groß gefeiert werden, aber auch im kleinen Kreis. Im Mittelpunkt stehen das gegenseitige Ja zueinander und der Segen Gottes.

Ihren passenden Trauspruch finden Sie hier:

Trausprüche

 

HÄUFIGE FRAGEN ZUM THEMA TRAUUNG

Wer kann evangelisch getraut werden?

Um getraut zu werden, muss einer von beiden Mitglied der evangelischen Kirche sein.

Welche Unterlagen brauchen wir?

Sie brauchen eine Kopie Ihrer standesamtlichen Eheurkunde und eine Bescheinigung über Ihre Kirchenzugehörigkeit. Wenn Sie zu der Kirchengemeinde gehören, in der Sie getraut werden möchten, ist die Bescheinigung über die Kirchenzugehörigkeit nicht notwendig.

Brauchen wir Trauzeugen?

Nein, denn Trauzeugen haben in der evangelischen Kirche keine kirchenrechtliche Bedeutung und Funktion. Sie dürfen sich aber natürlich trotzdem für Trauzeugen entscheiden, wenn Sie möchten.

Muss die Trauung in einer Kirche stattfinden?

Nein, nicht unbedingt, auch andere Orte sind nach Absprache möglich. Sprechen Sie mit Ihrem Pastor oder Ihrer Pastorin darüber.

Wir möchten in unserer Gemeindekirche heiraten, aber von einem anderen Pastor getraut werden. Ist das möglich?

Ja, das ist grundsätzlich möglich. Sprechen Sie mit Ihrem Pastor oder Ihrer Pastorin darüber.

Gemeindefinder

Wenn Sie wissen möchten, welche Kirchengemeinde für Sie zuständig ist, hilft Ihnen der Gemeindefinder der Evangelischen Kirche in Deutschland.