Unsere Kirche

Zionkirche in Weddewarden-Imsum‎

Nachdem die alte Bartholomäuskirche am Deich aufgegeben worden war, wurde am 1. Advent 1877  die neue Kirche mitten im Dorf eingeweiht. Das Evangelium des Tages, Matthäus 21, 1 - 9 war Predigttext. "Freue dich, du Tochter Zion, siehe dein König kommt zu dir", so heißt es dort. Und so erhielt die neue Kirche den Namen "Zionkirche". Vom Inventar der alten Kirche wurde dabei die Bronzetaufe von 1284 übernommen, außerdem noch die spätmittelalterlichen Abendmahlskelche, Patenen und Oblatendosen. Auch die holzgeschnitzten Kanzelfüllungen mit biblischen Darstellungen kamen in die neue Kirche. Sie sind jetzt an den Wänden des Altarraumes und an der Emporentreppe angebracht. Ebenfalls aus der alten Kirche stammt eine Bronzeglocke aus dem Jahr 1455. Sie trägt folgende Inschrift: „anno dni mcccclv – maria bin ick gheheten – dat kerspelto imesen let mi gheten – her - iohan – stolte – kerher - + s. katerina. Hermen klinghe mi gheghoten had – god gheve siner seele rad.- help god ut aller not – vi veten nicht vissers denn den dod – casper, melchior, balteser“. Bilder des Heiligen Bartholomäus und der Maria verzieren die Glocke. Eine zweite Glocke aus dem Jahre 1781 wurde im zweiten Weltkrieg eingeschmolzen. Eine Betglocke von 1877 wurde im Krieg zerstört.